. .
Was bewegt mich, was treibt mich an? Wohin geht meine berufliche Reise?
 

Methodensammlung für Business Coaches und Wirtschafts- mediatoren

Methodensammlung für Business Coaches und Wirtschaftsmediatoren

Tools und Techniken aus der Praxis

 
 

Persönlichkeitstest

Finden sie heraus, was Ihnen wirklich wichtig ist, mit dem kostenfreien Persönlichkeitstest

>> weitere Informationen

Bewerbungscheck

Wieviel Chancen haben Sie mit ihrer aktuellen Bewerbungsmappe? Testen Sie unseren kostenfreien Bewerbungscheck.

>> weitere Informationen
 

 

zum Blog


07.10.14 Artikel

Wie kann ich mein Team motivieren? Wie kann ich die Leistungsbereitschaft erhöhen?



07.10.14 Artikel

Ich schaffe es einfach nicht in die 2. Bewerberrunde. Woran liegt das? Was muss ich ändern?

 

 

 



06.10.14 Artikel

Ich habe den neuen Job in den USA angenommen. Nun will meine Partnerin in Deutschland bleiben. Was soll ich jetzt tun?

Wir geraten seitdem aneinander. Ich will, dass Sie mitkommt und wir diesen Konflikt lösen.



06.10.14 Artikel

Ein junger motivierter Mann, inmitten des Berufslebens kommt zum Karrierecoaching.

Er erzählt, dass seit ungefähr 3 Monaten er keine Lust mehr hätte auf seinen Job, sein Chef ihn zunehmend anstrengt, seine Kollegen ihm mehr Energie kosten und er selbst sich einfach unmotiviert fühlt. Er will endlich wieder mit einem Lachen zur Arbeit fahren, mit Freude den Tag füllen und auch mit Kraft noch nach Hause gehen können.

Nur momentan es das nicht der Fall

 

 

 



 
 

Was bewegt mich, was treibt mich an? Wohin geht meine berufliche Reise?

Mein innerer Leistungsmotor ist down

Auf die Frage: " Was genau müsste sich denn ändern, damit er wieder mit voller Energie und Tatendrang seiner beruflichen Laufbahn folgt?", antwortete der Coachee, irgendetwas neues, das ihn anspricht, wo seine Augen leuchten und er wieder auch in Ruhe seinen Job machen kann.

Auf die Frage: " Was müsste denn noch alles passieren in ihrem beruflichen Kontext, damit sie sich bewusst für einen neuen/anderen Berufsweg entscheiden?". Seine Antwort: Idealerweise kündigt ihm der Chef, aber das wäre nicht seine Art, deshalb ist er jetzt beim Karrierecoaching, um für sich ein neues motivierendes Berufsbild, dass ihn zufriedenstellt, zu entwickeln und im nächsten Schritt auch umzusetzen.

Als Reflexion für den Coach bitte ich Ihn,  alles was ihn aktuell behindert, all die Faktoren, die ihn aktuell negativ berühen bzw. negativ beeinflussen, zu visualisieren. Er bekommt richtig schlechte Laune. Seine Körperhaltung und Nähe zu diesem Thema zeigen eindeutig Distanz. 

Danach stelle ich Ihm folgende Frage:

"Gibt es Vorbilder, Menschen, die Sie bewundern?" Er sagt, ja, die gibt es. Ich bewundere Menschen, die für sich selbst entscheiden können. "Was genau meinen Sie damit?" Der jungen Mann antwortet: "Menschen die in ihrer Persönlichkeit genau wissen, was sie wollen und sich auch gegen jeglichen Widerstand trotzdem durchsetzen."

Ok, gibt es ein ganz konkretes Beispiel? "Ja, die Cowboys."

"Versetzen Sie sich bitte nun in diese Rolle von ihrem Vorbild. Wie würde nun, ihr Cowboy diese Visualisierung verändern wollen?"" Schauen Sie bitte auf ihre Moderationskarten, wie verändern diese sich, wenn der Cowboy in seinem neuen Job zufrieden mit strahlenden Augen seinen neuen Job startet?" 

Der Coachee fängt an in lebendiger Weise wie ein Cowboy zu erzählen, was er alles am kommenden Tag in seinem neuen Job machen möchte.

Als Controllingreflexion biete ich dem jungen Mann die Hygienefaktoren von Herberg an. Er überprüft für sich selbst, ob alle Dimensionen in seinem neuen Berufsfeld abgebildet sind.

Diese Arbeit dauert insgesamt 2 Stunden Zeit. Danach schaut mich der junge Mann an und sagt: " In dieser Cowboy-Rolle habe ich mich richtig frei gefühlt". " Ich konnte wieder atmen."

"Ok." " Jetzt stellen Sie sich vor, sie möchten genau so in ihrer Zukunft leben, wann glauben Sie, ist es realistisch, das umzusetzen?" Der Coachee antwortet: " Dafür brauche ich noch ca. 3 Monate. Ich merke gerade, dass ich erst einmal Kraft tanken muss für den neuen Weg, denn auch dieser will einen ausgeschlafenen konzentrierten Cowboy haben."

"Können Sie das mit einem genauen Datum für sich hinterlegen?" "Ja, am 1.02.2014.

Der Coachee formuliert sein klares Ziel, dass er für sich auch unter den Aspekten der SMART Formel abprüft.

Der junge Mann ist glücklich und seine Körperhaltung ist gerade und kraftvoller als zu Beginn. Diese somatischen Maker sind eindeutig für seinen aktuellen Gemütszustand. Der Körper ist der Spiegel deiner Seele, trifft es hier genau ins Herz.

Der Coachee möchte nach seiner Pause für sich die nächsten Schritte erarbeiten, die er tun muss, um sein Ziel in den 3 Monaten auch umsetzen zu können.

Wir arbeiten gemeinsam mit seiner inneren Motivstrukturanalyse. Er sieht, dass für die kommenden Gespräche mit seinem Chef als auch mit seiner Partnerin er andere Kommunikationsdimensionen aktivieren muss, um zu seinem Ziel auch zu kommen.

In einer nächsten Coachingsitzung reflektieren wir gemeinsam sein bisheriges Kommunikationsverhalten in schwierigen und stressigen Situationen und schauen auf die notwendigen Veränderungen in seinem Kommunikationsverhalten.

 

Erst kürzlich bekam ich ein Mail von diesem jungen Mann, in der er sich nochmals bei mir bedankte und immer wieder sagt, manchmal hilft der Sprung ins kalte Wasser und man sollte sich vor Veränderungen nicht scheuen. Veränderungen bergen auch viele neue Chancen und Möglichkeiten, um zufriedener und damit auch erfolgreicher im Leben zu agieren.

Denn zuerst kommt das Herz und damit die Leidenschaft.

Man hat jetzt den Willen und die Kraft, neue Dinge anzugehen, alte Dinge zu verlassen oder zu ändern.

Somit sichern Sie sich ihren langfristigen Erfolg.

LEIDENSCHAFT-LEISTUNG-LANGFRISTIGER ERFOLG.

Zurück

signatur

Möchten Sie einen weiteren Schritt auf ihrer Karriereleiter gehen?
Dann rufen Sie uns an, das Telefonat ist kostenfrei.
Gerne rufen wir Sie auch zu einer individuell vereinbarten Zeit zurück.


Ihr-Karrierecoach.com Team